haltestelle-afferde - 2015

Home
Unsere Motivation
A k t u e l l e s
Wochenplan
Veranstaltungen & Aktionen
Angebote
Team
Projektträger
Impressum
Kontakt
Archiv
=> 2016
=> 2015
=> 2014
=> 2013
=> 2012



 

Eislaufen in Lauenau

Bei  durchaus milderen Temperaturen haben wir uns den richtigen Winter herbeigeschafft. In der Eishalle Lauenau tummelten sich viele, die Eis und Minusgraden mögen. Warm hielten wir uns mit Fangspielen und Wettläufen. So aktiv und mit der Vorfreude auf die im neuen Jahr kommenden Aktionen ging unser Jahr 2015 zu Ende.  /Caritas/ 


Weihnachtsfeier

Bereits zum 1. Advent haben wir zusammen mit den Kindern und Jugendlichen die Räumlichkeiten  weihnachtlich dekoriert und einen Tannenbaum geschmückt. Am Mittwoch, den 23.12.2015 fand im Jugendtreff bei liebevoller Organisation von Elena Mann und Lilija Schaubert die Weihnachtsfeier statt. Zur Vorbereitung des Tages haben die Kinder Jugendlichen Plätzchen gebacken und Salate und andere Leckereien zubereitet, die anschließend für ein Buffet angerichtet wurden. Alle haben tüchtig „reingehauen“ und sich an dem Gebäck, gekochtem Tee und freien Getränken bedient. Der Weihnachtsmann kam auch an diesem Tag vorbei und brachte für jeden ein Geschenk mit, das die Kinder sofort auspackten und sich sehr darüber freuten.  
 /SDR/

Lebendiger Adventskalender

Vorbereitungen zum Lebendigen Adventskalender haben die Kinder und Jugendlichen Plätzchen gebacken und Weihnacht Heußchen als Geschenke für Geste gemacht. Am Freitag war die "Haltestelle" Gastgeber. Mal etwas anderes im Jugendtreff Gast zu sein. Die Gäste empfing ein liebevoll gedeckter Tisch mit stimmungsvoller Beleuchtung. Das Singen mit den Jugendlichen hat sehr viel Spaß gemacht. 
 /SDR/



Iron Man

Es war wieder ein sportlich betonter Tag für die Jungs ab 12 Jahren. Im Programm standen Aufgaben, die den Teilnehmern Kraft und Ausdauervermögen sowie Gelenkigkeit, Gewandheit und Willensstärke abverlangten. Die gesunde Konkurrenz lies die Teilnehmer unter Erhalt vom abgesprochenen Regelwerk an ihre grenzen gehen. Im Mehrkampfwettbewerb zählte die Gesamtzahl von Punkten aus einzelnen Disziplinen. Die höchste Punktzahl erreichten Silviu, Adrei und Derman. Die Sieger freuten sich über kleine Preise und alle Teilnehmer waren sich darüber einig, dass Sport eine spannendste Freizeit sein kann. Es wurde festgestellt: Wenn man etwas ernst will, kann es auch erreichen! Die Organisatoren wünschen, diese Zielstrebigkeit, der Fleiß und Einhaltung von Regeln möge auf die schulischen Leistungen übertragen werden.  /Caritas/ 

Halloween-Party

Am 28. Oktober hatten wir eine perfekte Halloween-Party, die Kinder waren dankbar und glücklich.  /SDR/



Wir sind 10 Jahre jung geworden!

Das 10-jährige Jubiläum der Haltestelle fand am 10.10.2015 beim besten Wetter statt. Auf der Wiese am Haus der Feuerwehr tummelten sich mehr als 100 Gäste, darunter unsere Kinder und Jugendliche, ihre Eltern sowie Bewohner von Afferde. Es kamen Vertreter der Kommune, der Politik, der Kirche, der Förderkreisen und Kollegen von Schulen und anderen Jugendeinrichtungen. Unsere Kinder führten ein kleines Konzert vor und es gab eine Grillparty. Außerdem hatten wir einen Schminktisch und ein Tisch zum Malen bzw. für Gesellschaftsspiele. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die uns bei der Organisation unseres gelungenen Jubiläumsfestes geholfen haben. Ein besondеrer Dank gilt der freiwilligen Feuerwehr Afferde. /SDR/

 

Mit dem Kanu unterwegs

Wir trafen uns an einem sonnigen Samstag, um kurz vor dem Ferienbeginn gemeinsam eine Paddeltour anzutreten. Am Ufer der Weser in Höhe Hehlen fanden sich schnell die Gruppen zusammen, die erst eine Einweisung bekamen, da die Fahrt auf Wasser auch tückisch sein kann. Und dann ging es los. 
Ab und an lieferten wir uns kurze Wetteinheiten. Auf der Strecke von 20 km wurde die Wasserströmung durch einen starken Gegenwind nahezu ausgeglichen, man musste sich richtig ins Zeug legen. Trotzdem machten das gute Wetter, schöne Landschaft und abschließendes Essen mit viel Obst und Gemüse diesen Tag zu einem Erlebnis. So sagte Mischa auf der Rückfahrt nach Afferde: “Es war ein Supertag, ich freue mich schon auf weitere Aktionen in den Sommerferien“.  /Caritas/  

Viel frische Luft, Sonne und neue Erfahrungen: Felgenfest

Beim Radfahren am verkehrsfreien Sonntag hat man richtig Fun. Vor der Tour wurden Fahrräder geprüft, ob alle Schrauben festsitzen, Bremsen funktionieren und Reifen aufgepumpt sind, kleine Mängel wurden beseitigt. Ein erlebnisreiches Programm in Emmerthal war unser Ziel: Cola-Kisten-Turm erklimmen, Carrera-Autos mit selbst erzeigten Strom auf der Rennstrecke bewegen und vieles mehr. Eric konnte den höchsten Turm des Tages aufbauen und die Erde annähernd aus Vogelperspektive beäugen. Die zahlreiche Zuschauer am Straßenrand zollten dem mutigen Kletterer Beifall und Anerkennung, mit 25 Bauelementen wurde auch der Tagesrekord aufgestellt! Die drei erfolgreichsten Kinder freuten sich über kleine Preise. Zurück nach Afferde wurden viele Eindrücke vom schönen Weserbergland bei tollem Wetter mitgebracht. Zum einzigartigen Highlight hat das Team Haltestelle mit insgesamt mehr als 150 km Fahrleistung beigetragen. Ein Dankwort an die Eltern für ihre Hilfe und Unterstützung bei diesjährigem Ausflug!  /Caritas/  



Pflanzaktion

Der Frühling ist eine ganz besondere Jahreszeit und auch Pflanzzeit. Ein schöner Balkonkasten erfreut uns die ganze Saison hindurch. Die Kinder sind ebenfalls von den selbst gepflanzten Blumen fasziniert. 
/SDR/

Ausflug in Herford

H2O in Herford ist immer ein beliebtes Reiseziel wegen vielen Sport- und Spaßmöglichkeiten, besonders wegen zwei ganz geschlossenen Rutschröhren, wo man das eigene Können in Schnelligkeit und Technik zeigen kann. Jeder von der Truppe stieg mehrmals die Treppe hoch auf den Rutschenturm, um dann bei einer kurvigen Schussfahrt mit verschiedenen Radien eigene Zeit toppen 
zu können.  Die drei besten Zeiten wurden anschließend addiert und bildeten dann das Endergebnis. Es war ein toller lustiger Tag im Schwimmbad und wer nicht dabei war, hat definitiv einiges verpasst!  /Caritas/  


Wiesenfest

Am 06.05.2015 veranstaltete der städt. Jugendtreff zum 6. Mal in Kooperation mit der „Haltestelle“ das beliebte Sommerfest auf der Wiese. Die Kinder, Jugendlichen, Eltern und Mitarbeiter haben leckere Schlemmereien gemeinsam vorbereitet. Es gab gegrillte Würstchen, Salate, Kuchen und andere Leckereien. /SDR/



Mini- Projekt "Spielfeld"

Mit dem Praktikant Oleg Schaubert (ESTA- Bildungswerk GmbH Rinteln) haben die Mädchen am alten Tisch zuerst die Farbe abgeschliffen. Danach wurde das Spielfeld auf den Tisch übertragen und einschließlich lackiert/SDR/

        
Ausflug zum Steinzeichenpark

Am 07 04 15. Wir waren mit Kindern in Steinbergen Steinzeichen. Es war ein Paradies für Kinder mit Klettern, Gold (Pyrit) Suchen, Mikrowelt entdecken, Sandspiele, Großspiele wie Boden-Schach. Die Kinder waren so Fasziniert und haben am gleichen Tag gefragt  wann fahren wir wieder.  /SDR/

Tischkicker-König


Ein mitreißendes Tischkicker- Einzelturnier lieferten sich kürzlich Besucher der Haltestelle, denn jeder von ihnen wollte den ersten Platz belegen. Jungen und Mädchen konnten nach langen Trainingseinheiten ihr Können unter Beweis stellen und kämpften um Punkte, Tore und Preise. Jungen und Mädchen wurden in zwei Ligen so aufgeteilt, dass sie zuerst getrennt um den Einzug in die Endrunde spielten.  Die erfolgreichsten aus den Vorrunden sollten dann im Finale um den Titel „Tischkicker-König 2015“ spielen. 
22 Spielbegegnungen wurden insgesamt ausgetragen, letztendlich gewann Alex die hart umkämpfte Finalpartie gegen Diana und errang so den Titel. 
Doch auch alle anderen gingen nicht leer aus und erhielten Urkunden und Preise für ihre Teilnahme. Es wurde ein sehr spannender aber auch fairer Wettkampf. Für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen stand fest, dass sie auch beim nächsten Turnier wieder dabei sein wollen.   /Caritas/  

 
Masleniza (Pfannkuchen)
Der lang andauernde Winter, der wie ein Brett vor der Sonne stand, sollte durch den warmen Ofen und gelben runden Blini (Pfannkuchen) symbolisiert werden und der Winter sollte vertrieben werden. /SDR/


11 Mannschaften auf Torejagd

Am Sonntag stand Fußball in Afferde im Mittelpunkt: Caritasverband veranstaltete den traditionellen Afferder Jugend-Fußballcup gemeinschaftlich mit dem Kulturzentrum Regenbogen/JTP Afferde und der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Landkreises Hameln-Pyrmont. Die Einrichtungen, die ein klares Zeichen für soziale Arbeit setzen, waren am 15. März in der Sporthalle Afferde vertreten. Die Turniersteilnehmer – Jungen und Mädchen - wurden vom Schirmherrn und Hamelner Oberbürgermeister Claudio Griese sowie Afferder Ortsbürgermeister Björn Lönnecker und Pastor Bernhard Haffke begrüßt.


Im Turnier, das durch die Teilnahme von 11 Mannschaften und eine einwandfreie Leistung von Schiedsrichtern unter Leitung von Hamelner Ratsherr Gerhard Paschwitz gekennzeichnet wurde, erzielten die Teilnehmer nicht weniger als 77 Tore, im Finale setzte sich „Hamelner Herz“ gegen „Abendsport Afferde“ mit 1:0 durch und holte sich den begehrten Cup 2015. Das Team „Umkreis Aerzen“ errang den Platz 3.

„Der Afferder Fußballcup ist ein gutes Beispiel für die lebendige integrative Sozialarbeit im Stadtteil, wir sind sehr zufrieden, dass das Turnier verletzungsfrei und bis zum Schlusspfiff zu aller Zufriedenheit gelaufen war“, - so die Organisatoren Herrn Kiziltas, Dr. Sokolski und Dr. Gökdemir. Als dann alle Pokale und Medaillen für die jeweils besten Mannschaften und Spieler verteilt waren, sah man sowohl bei den Jugendlichen als auch bei Mannschaftsbetreuern und  Veranstaltern nur strahlende Gesichter. Alle waren sich einig, erneut einen gelungenen Turniertag erlebt zu haben.

Traditionell wurde der Afferder Pokalwettbewerb von namhaften Unternehmen der Region gefördert - Enertec Hameln GmbH, GWS-Stadtwerke Hameln, Hamelner Wohnungsbau-Gesellschaft mbH, Sparkasse Weserbergland, Stadtsparkasse Hameln sowie vom Förderverein Kriminalprävention. Ein ausdrückliches Dankwort richten Organisatoren an Personen, die das Turnier ehrenamtlich oder mit einer Spende unterstützt haben. /Caritas/    
Foto:
Thomas Dreissig


 

Die Schwarze Kugel

Am 27.Februar waren die Besucher der Haltestelle eingeladen  am Billardtisch um den Sieg zu spielen. Acht teilnehmende Jungen und Mädchen und zahlreiche Zuschauer waren bei der Meisterschaft „Die Schwarze Kugel“ dabei. Ruhige Hand und scharfes Auge waren gefragt in den Spielbegegnungen nach der Formel "Jeder gegen jeden", es hat allen im hohen Grade Fun und viel Spannung bereitet.  Glückwunsch an alle Spieler und im Besonderen an die vier Erstplatzierten:
Kevin, Derman, Malvina und Rinor.  
/Caritas/ 



Museumsbesuch

Wir hatten jede Menge Spaß im Museum. 
 /SDR/


 

Stark, was du ohne Gewalt machst!

Die Aktivitäten der Haltestelle richten sich an Jugendliche, die zur Überreaktion  und aggressivem Verhalten neigen, sowie an die, die präventiv am Thema Gewalt arbeiten und ihr Gruppenklima verbessern wollen. Durch altersangemessene Kampfspiele und Kommunikationsübungen finden die Jugendliche heraus, welche Ursachen, Wirkungen und Folgen die Gewalt hat und lernen, auf Gewalt als Lösung von Konflikten und Reaktion auf Stresssituationen nicht zurückgreifen zu müssen. (Maßnahme findet unter Leitung einer qualifizierten Lehrkraft statt).  /Caritas/ 



Geburtstagsparty
Geburtstagsfeier mit Freunden ist immer gut. /SDR/


Karneval
Die Kinder haben Spaß bei der Dekoration für Karneval. Karneval bringt uns viel Musik, viele Bonbons und gute Laune. „Wir freuen uns riesig, die Feier verstärkt unsere Freundschaft,“ - sagen die Kinder. Das Essen hat auch gut geschmeckt. /SDR/

 

 "Schlag den Opa"           
            

Die Sendung „Schlag den Raab“ ist seit Langem allen bekannt und weist eine große Einschaltquote auf. Neulich sprechen alle im Jugendtreff über die Wette „Schlag den Opa“. Nicht, dass man dabei weltberühmt wird oder eine Million gewinnen kann. Aber ganz ohne Preis verbleibt man auch nicht: Der Herausforderer bekommt einen Kinogutschein, noch Respekt und Anerkennung für eigene Leistung gehören dazu, wenn er mehr Klimmzüge am Türreck schafft als der älteste Betreuer des Jugendtreffs. Einen Trostpreis bekommt auch derjeniger, der min. 10 Klimmzüge am Stück schafft. Jetzt fühlen sich viele Jugendliche angespornt und trainieren verbissen, um den Wettbewerb zu gewinnen. Die Aktion läuft bis zum Monat Mai und wir hoffen auf Vergabe möglichst vieler Preise.  /Caritas/ 
                                                           Zeig es dem Opa, was DU drauf hast !


Heute waren schon 3 Besucher (27 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=