haltestelle-afferde - 2019

Home
Unsere Motivation
A k t u e l l e s
Wochenplan
Veranstaltungen & Aktionen
=> 2019
=> 2018
Angebote
Team
Projektträger
Archiv
Kontakt
Impressum
Datenschutz



 

 

 

Am 6. März wurde zusammen mit der Malgruppe der interkulturelle Familientreff organisiert. In dieser Veranstaltung lernten die Kinder und ihre Eltern das russische Fest " Masleniza" kennen. Zu Besuch war "Masleniza" selbst, eine Frau gekleidet in ein russisches nationales Kostüm. Sie erklärte uns die russischen Traditionen. Die Kinder und Eltern bemalten russische Matrjoschkas. Später kamen der russische Poßenmacher und organisierte draußen passende Spiele zum Fest. Danach aßen wir zusammen russische Pfannenkuchen. Wie es in Russland Brauch ist, verabschiedeten wir uns vom Winter mithilfe einer Strohfrau (die der Tradition nach verbrannt wird)  /SDR/

   

Frühlingsturnier

Zum Frühlingsbeginn waren die Besucher der Haltestelle eingeladen am Billardtisch um den Sieg zu spielen. Acht teilnehmende Jungen und Mädchen und einige Zuschauer waren bei der Meisterschaft „Die Schwarze Kugel“ dabei.
Ruhige Hand und scharfes Auge waren gefragt in den Spielbegegnungen nach der Formel "Jeder gegen jeden", es bereitete allen Fun und viel Spannung
im hohen Grade. Glückwünsche sowie kleine Preise, unter anderem Kino-Gutscheine, gingen an alle Spieler und im Besonderen an die zwei Erstplatzierten. /Caritas/   



Am 28. Februar feierten wir in der "Haltestelle" Karneval. Die Kinder dekorierten die Zimmer mit Lichtern, die sie selbst gebastelt hatten. Den Tisch schmückten wir mit Papierschlangen, Konfetti und Bonbons. Nach dem festlichen Essen spielten wir lustige Spiele, verkleideten uns in Karnevalskostüme und tanzten. Zu Besuch waren an diesem Tag die Mitarbeiter des Jugendtreffs Afferde da. Beritan ein 11-jähriges Mädchen: "Wir sind wie eine große,  glückliche Familie die zusammen feiert"  
/SDR/

 


Neue Kücheneinrichtung für die Haltestelle

Für den Afferder Stadtteiltreff Haltestelle leistete die alte Küche seit 12 Jahren ihre guten Dienste. In 2006 wurde die komplette Einrichtung schon im gebrauchten Zustand von der Jugendwerkstatt übernommen und konnte schließlich ihren Zweck nicht mehr erfüllen. Und der Bedarf an einer gut funktionierenden Küche ist sehr groß.

So bietet der Stadtteiltreff regelmäßig Kochnachmittage an, um Begeisterung für das Kochen und ein Interesse an gesunder Ernährung bei Kindern und Jugendlichen zu wecken. Auch, wenn ein Kind zwischendurch einmal Hunger verspürt, weil es unmittelbar nach der Schule in den Treff gekommen ist, wird es häufig – und selbstverständlich kostenfrei – in der Haltestelle mit einer kleinen (warmen) Mahlzeit versorgt werden. Die Küche und die Zubereitung von Speisen stehen auch im Mittelpunkt einer interkulturellen Frauenselbsthilfegruppe, die sich in unseren Räumlichkeiten trifft, um sich kennen zu lernen, miteinander zu reden und auch um anderen Kulturen und Religionen besser verstehen zu können.

Dank der Spenden konnte der Kostenträger des Stadtteiltreffs Caritasverband eine neue Küche bestellen und diese einrichten. Die Jugendlichen waren fleißig dabei, alte Geräte und Schränke abzubauen und den Raum für die bevorstehende Montage vorzubereiten. Noch ist das Team des Treffs dabei, die Schränke einzuräumen und zu schauen, wo Geschirr, Besteck, Gläser, Kochtöpfe, Pfannen und weitere Küchenhelfer sinnvoll aufbewahrt werden. Mit deutlich mehr Arbeitsfläche bietet die neue Küche den Besuchern im Jugendtreff viel mehr Möglichkeiten. "Unsere neue Küche ist einfach klasse", resümieren Kids, die bei Zubereitung von Mahlzeiten aktiv mithelfen.  /Caritas/   

   




Heute waren schon 1 Besucher (1 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=