haltestelle-afferde - 2019

Home
Unsere Motivation
A k t u e l l e s
Wochenplan
Veranstaltungen & Aktionen
=> 2019
=> 2018
Angebote
Team
Projektträger
Archiv
Kontakt
Impressum
Datenschutz



 

 

Kinderfest

Mit einer Tanzvorführung der Mädchengruppe, dem Maltisch und einer Bewegungsspielstation beteiligte sich Haltestelle bei dem bunten Kinderfest der AkKi am 21. Juni. Schönes Sommerwetter, vielseitiges Programm, kurzweilige Unterhaltung und leckeres Essen sorgten bei vielen großen und keinen Besuchern auf dem Gelände der Albert-Schweizer-Schule für gute Laune  Caritas/      


 
 

Felgenfest

Beim Radfahren am verkehrsfreien Sonntag hatte man richtig Fun. Dieses Jahr suchten wir uns die Fahrstrecke zwischen Afferde und Grohnde. Vor der Tour wurden Fahrräder geprüft, ob alle Schrauben festsitzen, Bremsen funktionieren und Reifen aufgepumpt sind, kleine Mängel wurden beseitigt. Wir sprachen über Verhaltensregeln in der Gruppe während der Fahrt. Auf einer Zwischenstation konnten wir uns an einem Stand der Stadtwerke messen lassen, wo Carrera-Autos mit selbst erzeugten Strom um die Wette bewegt wurden. Zurück nach Afferde wurden viele Eindrücke vom schönen Weserbergland bei tollem Wetter mitgebracht. Ein besonderes Dankwort richten wir an Eltern für ihre Hilfe und Unterstützung bei diesem Ausflug.  Caritas/           

 
                                                     

Tag der AWO 2019

Projekt Haltestelle präsentierte sich mit einem Stand  bei dem Tag der AWO 2019. Die Mitarbeiter des Caritashauses standen an diesem Tag allen Besuchern der Innenstadt Rede und Antwort. Während kleine Kinder in der Hüpfburg tobten und sich die Vorführung einer Zirkusgruppe ansahen, konnten sich die Eltern unter Anderem über die soziale Stadtteilarbeit in Afferde informieren. Das war eine gut besuchte Veranstaltung mit einem regen Meinungsaustausch und neu entstandenen Bekanntschaften.  Caritas/


 








   



Diesmal haben wir mit den Kindern aus verschiedenen Ländern Ostereier gefärbt und dekoriert. Die Kreativität den Kindern setzte keine Grenzen dabei wurde besprochen von Regionale Osterbräuche. Die Kinder waren begeistert.
/SDR/


 

Weil Blumen so viel Freude bringen und weil sie so schön aussehen, haben wir mit den Kindern die Frühlingsblumen eingepflanzt. Das hat uns so viel Spaß gemacht, dass sogar ein Mädchen gesagt hat: „Ich glaube, ich möchte Floristin werden“. /SDR/

 

 

 

 

Die Malgruppe „Kunterbunt“ besuchte eine Kunstausstellung. Die „Tag und Nacht“-Exposition von dem Künstler Gaorgij  Makarow weckte bei den kleinen Besuchern Aufmerksamkeit, Phantasie und Kreativität, es war ein wesentlicher Beitrag zur ästhetischen Bildung der Kinder.  

 


 

Jugend-Fußballcup

Der Jugend-Fußballcup 2019 war wieder ein voller Erfolg! Am 6. April fand zum dreizehnten Mal die traditionelle Veranstaltung des Caritasverbandes und des Kulturzentrums Regenbogen/JTP Afferde statt. Die teilnehmenden Jungen wurden von Bürgermeister Paschwitz und Afferder Ortsbürgermeister Lönnecker begrüßt. 7 Teams standen sich gegenüber, um den Pokalmeister 2019 zu ermitteln. In diesem Jahr wurde nach dem Pool-System in zwei Gruppen gespielt. Das Besondere an diesem Turniersystem ist, dass jede Mannschaft mit allen anderen spielt und keine dabei  ausscheiden muss. Die zahlreiche Zuschauer sahen 12 packenden Spielbegegnungen und 34 Tore.

 
 

Am Ende des Turniers wurden zwei drittbesten Teams (Yakbuna Ezidia 1 und FC Shingal),  Ezidia 2  (2.Platz) und AFG-Boys als Turniermeister geehrt. Toll, dass neben dem sportlichen Ehrgeiz die Spielfreude nicht zu kurz kam. Neben Pokalen für die Turnierbesten wurden Ehrungen für die fairste Mannschaft (JTP Afferde) sowie für die besten Spieler und Torwart durchgeführt. Alle beteiligten Mannschaften waren von der Organisation des Turniers und der Atmosphäre in der Sporthalle Afferde begeistert und deuteten eine mögliche Teilnahme im nächsten Jahr bereits an. Großer Dank gilt den Förderern, die das Turnier mit ihren Zuwendungen in diesem Jahr ermöglicht haben

 
/Caritas/ 

 

Am 6. März wurde zusammen mit der Malgruppe der interkulturelle Familientreff organisiert. In dieser Veranstaltung lernten die Kinder und ihre Eltern das russische Fest " Masleniza" kennen. Zu Besuch war "Masleniza" selbst, eine Frau gekleidet in ein russisches nationales Kostüm. Sie erklärte uns die russischen Traditionen. Die Kinder und Eltern bemalten russische Matrjoschkas. Später kamen der russische Poßenmacher und organisierte draußen passende Spiele zum Fest. Danach aßen wir zusammen russische Pfannenkuchen. Wie es in Russland Brauch ist, verabschiedeten wir uns vom Winter mithilfe einer Strohfrau (die der Tradition nach verbrannt wird)  /SDR/

   

Frühlingsturnier

Zum Frühlingsbeginn waren die Besucher der Haltestelle eingeladen am Billardtisch um den Sieg zu spielen. Acht teilnehmende Jungen und Mädchen und einige Zuschauer waren bei der Meisterschaft „Die Schwarze Kugel“ dabei.
Ruhige Hand und scharfes Auge waren gefragt in den Spielbegegnungen nach der Formel "Jeder gegen jeden", es bereitete allen Fun und viel Spannung
im hohen Grade. Glückwünsche sowie kleine Preise, unter anderem Kino-Gutscheine, gingen an alle Spieler und im Besonderen an die zwei Erstplatzierten. /Caritas/   



Am 28. Februar feierten wir in der "Haltestelle" Karneval. Die Kinder dekorierten die Zimmer mit Lichtern, die sie selbst gebastelt hatten. Den Tisch schmückten wir mit Papierschlangen, Konfetti und Bonbons. Nach dem festlichen Essen spielten wir lustige Spiele, verkleideten uns in Karnevalskostüme und tanzten. Zu Besuch waren an diesem Tag die Mitarbeiter des Jugendtreffs Afferde da. Beritan ein 11-jähriges Mädchen: "Wir sind wie eine große,  glückliche Familie die zusammen feiert"  
/SDR/

 


Neue Kücheneinrichtung für die Haltestelle

Für den Afferder Stadtteiltreff Haltestelle leistete die alte Küche seit 12 Jahren ihre guten Dienste. In 2006 wurde die komplette Einrichtung schon im gebrauchten Zustand von der Jugendwerkstatt übernommen und konnte schließlich ihren Zweck nicht mehr erfüllen. Und der Bedarf an einer gut funktionierenden Küche ist sehr groß.

So bietet der Stadtteiltreff regelmäßig Kochnachmittage an, um Begeisterung für das Kochen und ein Interesse an gesunder Ernährung bei Kindern und Jugendlichen zu wecken. Auch, wenn ein Kind zwischendurch einmal Hunger verspürt, weil es unmittelbar nach der Schule in den Treff gekommen ist, wird es häufig – und selbstverständlich kostenfrei – in der Haltestelle mit einer kleinen (warmen) Mahlzeit versorgt werden. Die Küche und die Zubereitung von Speisen stehen auch im Mittelpunkt einer interkulturellen Frauenselbsthilfegruppe, die sich in unseren Räumlichkeiten trifft, um sich kennen zu lernen, miteinander zu reden und auch um anderen Kulturen und Religionen besser verstehen zu können.

Dank der Spenden konnte der Kostenträger des Stadtteiltreffs Caritasverband eine neue Küche bestellen und diese einrichten. Die Jugendlichen waren fleißig dabei, alte Geräte und Schränke abzubauen und den Raum für die bevorstehende Montage vorzubereiten. Noch ist das Team des Treffs dabei, die Schränke einzuräumen und zu schauen, wo Geschirr, Besteck, Gläser, Kochtöpfe, Pfannen und weitere Küchenhelfer sinnvoll aufbewahrt werden. Mit deutlich mehr Arbeitsfläche bietet die neue Küche den Besuchern im Jugendtreff viel mehr Möglichkeiten. "Unsere neue Küche ist einfach klasse", resümieren Kids, die bei Zubereitung von Mahlzeiten aktiv mithelfen.  /Caritas/   

   




Heute waren schon 2 Besucher (5 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=